Blockchain – Schneller, sicherer, transparenter

Seit März 2019 beteiligt sich die Grieshaber Logistics Group AG als einer der Hauptumsetzungspartner an dem Forschungsprojet „Blockchain und Internet of Things (IoT)-basierte Supply Chain-Transparenz und –Automatisierung“ am Institut für Supply Chain Management in St. Gallen. Wir haben Christian Moog, Mitglied des Vorstands und zuständig für die Bereiche IT, Automation, Innovation sowie Sales Health Care Solutions dazu befragt:


Worum geht es in diesem Forschungsprojekt?

Hierbei geht es darum, die regulatorischen Anforderungen der komplexen und sehr sicherheitsbedürftigen SupplyChain der Pharma-Branche zu erfüllen und mittels neuen Technologien entsprechende Mehrwerte für die Partner der Supply Chain generieren zu können.

Die große Herausforderung einer Konsolidierung von Daten sind derzeit die Besitzverhältnisse und die damit verbundene Sicherstellung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten. Die neue Technologie der Blockchain bietet hierzu interessante Ansätze zur Lösung der Herausforderungen bei gleichzeitiger Generierung von Mehrwerten für die SupplyChain-Beteiligten, die im Zuge des Forschungsprojekts analysiert und evaluiert werden. Dabei im Vordergrund sehen wir insbesondere die Vorteile der Weiterentwicklung der Sensorik-Lösungen sowie die Entwicklung des SC-Event-Managements in Form von „smarten Loggern“, welche nicht nur Daten aufzeichnen, sondern auch die Prozesssicherheit im Logistikprozess, durch aktive Alarm-Funktionen, enorm verbessern.

 

Warum beteiligt sich Grieshaber an diesem Projekt?

Als Logistikdienstleister sind wir permanent in der Prüfung, wie wir die regulatorischen Anforderungen erfüllen und für unsere Kunden Mehrwerte zur Verbesserung deren Marktsituation generieren können. Aus diesem Grund ist es elementar, nah am Marktgeschehen zu sein und auch neue Technologien auf deren Mehrwertgenerierung hin zu prüfen.

Da wir als Grieshaber das Potential in der „Blockchain“-Technologie sehen und aktiv in diesem Bereich sein wollen, haben wir uns mit einem namhaften Bestandskunden an dem Projekt beteiligt.

 

Welchen Mehrwert versprechen wir uns daraus? - Wie geht es weiter?

Abschließend können wir sagen, dass wir gespannt sind, dieses heraufordernde und innovative Thema zu verfolgen. Welche konkreten Mehrwerte wir unseren Kunden mit dieser Technologie bei den komplexen Anforderungen der Pharmalogistik bieten können, werden die Ergebnisse des Projekts zeigen. Besonders vielversprechend und spannend sehen wir die Vorteile und Möglichkeiten der Supply-Chain-Transparenz (End-to-End-Visibility) sowie die Mehrwerte die sich aus Datenverfügbarkeit in Bezug auf „smarte Logger“ ergeben werden.

 

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Sprechen Sie uns gerne an!

Ihre
Grieshaber Logistics Group AG

Zurück

Wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Weitere Informationen

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.