Der Logistikpark Hochrhein – das Pick & Pack Gateway für Europa!

Seit vielen Jahren entwickelt die Grieshaber Logistcs Group AG am Standort Rheinfelden europaweite Distributionslösungen für Kunden im Pharma-, Healthcare- und MedTec Umfeld im temperaturüberwachten (2-8°C / 15-25°C) als auch im nicht temperaturgeführten Bereich.

Dabei stehen die hohen qualitativen Anforderungen der Kunden, der Spagat zwischen späten Auftragseingang und möglichst früher Einlieferung im Hub des Frachtführers, als auch die Harmonisierung der vielfältigen Zusatzservices der Frachtführer im Fokus des Handelns.

Nicht zu unterschätzen sind die länderspezifischen als auch regionalen Unterschiede im Hinblick auf die Frachtkosten, die je nach Sendungsvolumen als auch Sendungstruktur bzw. Sendungsvolumen enorm variieren. 

Nicht zuletzt werden über zentrale IT Plattformen die Vielzahl an zur Verfügung stehenden Informationen gebündelt, ausgewertet und an die Partner als auch den Kunden via Webportale veranschaulicht. Hierzu zählen sowohl transportspezifische Kennzahlen wie eventbasierte Statimeldungen, Liefertreue oder Temperaturdaten als auch Sendungsbezogene Informationen wie Lieferscheine oder Lagerdaten.

 

Wie können die Vorteile eines landesspezifischen Frachtführers im grenzüberschreitenden Warenverkehr möglichst sinnvoll genutzt werden? Dieser Frage ging GLG strategisch nach und baute basierend dieser Fragestellung sein Distributions-Partner-Netzwerk gemeinsam mit den Kunden Stück für Stück aus.

Bei der Wahl des optimalen Frachtführers für die jeweiligen Relationen spielen mehrere Parameter eine Rolle. Neben dem Sendungspreis, dem Zustellzeitraum oder der Sendungs-Laufzeit sind noch weitere, oft Endkundengetriebene Faktoren in der Gesamtbetrachtung einzuschließen. Spezielle Zustell-Services wie Abholstationen oder fest definierte Ablageorte, SMS Services oder individuelle Absprachen mit dem Zusteller bedingen den Einsatz von bestimmten Frachtführern im jeweiligen Land. Diese können jeweils innerhalb von Regionen oder sogar von Kunden vorgegeben werden und somit vielfältig sein.

Um einerseits das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis und andererseits den Zustell-Servicelevel so einzuhalten, als würde die Sendung bereits im Zielland übergeben werden, muss diese innerhalb kürzester Zeit im Netzwerk des Zustell-Frachtführers eingespeist werden. Dies wird erreicht, indem ein zielgerichtetes Sprinternetzwerk aufgebaut wurde, welches die Sendungen in die Hubs des zustellenden Frachtführers befördert, oder durch eine Abholung der Frachtführer direkt im Distributions-Zentrum. In beiden Fällen ist es unumgänglich, dass das Frachtführer Hub rechtzeitig vor Weiterverteilung erreicht wird. Um dies sicherzustellen ist eine stark vernetzte IT Infrastruktur vom Kunden zur Grieshaber Logistics Group als auch zum Frachtführer von Nöten um alle genannten Anforderungen zu bündeln und automatisiert auszuwerten und schlussendlich an den Operator weiterzugeben. Nur dann ist ein möglichst später Versand zum Frachtführer Hub sichergestellt.

In den in Rheinfelden umgesetzten Lösungen können bis zu 30 Minuten vor Abfahrt bzw. vor der Abholung der Frachtführer Versandaufträge angenommen, bearbeitet und versendet werden.

 

Durch kontinuierlicher Kunden- und Zielmarktimplementierungen konnten zwischenzeitlich nunmehr 21 Frachtführer für die unterschiedlichen Services in das Transport-Management System der Grieshaber Logistics Group AG integriert werden. Alle angebundenen Frachtführer sind in der Lage direkt im Logistikpark Hochrhein abzuholen oder können durch ein GLG Sprinter-Partner-Netzwerk rechtzeitig erreicht werden. Somit können die Sendungen durch den Frachtführer direkt nach Abholung im Logistikpark oder indirekt aufgrund Vorholungen durch das GLG Sprinter-Netzwerk, entsprechend im Zielmarkt zugestellt werden.

Basierend auf den umgesetzten IT Anbindungen, kombiniert mit der direkten Abholung im Distributionszentrum sind die Grundlagen geschaffen alle europäischen Wirtschaftszentren mit den landesspezifischen Frachtführer-Spezialisten innerhalb kürzester Zeit zu erreichen.    

Mit den Destinationen Österreich, Schweiz, Frankreich, Benelux, Dänemark, Italien und Tschechien werden täglich mehrere Tausend Sendungen mit den dazugehören Spezialisten in alle wesentlichen Wirtschaftsregionen in Europa versendet. Dabei können über 95% der Standard-Paket-Sendungen nach Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich bereits am Folgetag beim Empfänger zugestellt und somit die Synergien aus einer zentralen Lagerbestandsführung voll ausgeschöpft werden.

Ihre Grieshaber Logistics Group AG

Zurück

Wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Weitere Informationen

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.