Grieshaber optimiert Abwicklung für klinische Prüfware im Logistik Park Hochrhein

Der implementierte Kunde ist als qualitätsbewusster Verpackungspartner & Co Packer für Umverpackungen im Pharmaumfeld seit vielen Jahren als verlässlicher Partner etabliert. Dieser verpackt Primär als auch Sekundär an seinen beiden Hauptproduktionsstandorten in der Schweiz und in Italien für verschiedenste Pharmakunden u.a. Medikationen für klinische Prüfmustern, Nasensprays, Fieberthermometers oder Schwangerschaftstests.

Laboranalytik, Beschaffung der Vergleichsmedikation, die Galenische Entwicklung und Herstellung, Verblindung und Placebo-Produktion, EU-Release und viele weitere Services im Bereich der Produkt-Kennzeichnung, Verblisterung, und Etikettierung runden ein vielseitiges Angebotsspektrum ab.

Nachdem an den beiden Hauptproduktionsstandorten, der Schweiz und Italien, die Ware von verschiedenster Kunden verpackt wurde, ist die Grieshaber Logistics Group AG als verlängerter Arm des Kunden Teil der Supply Chain. Die Transportorganisation der Produktionsentsorgung erfolgt dabei ebenfalls durch die Grieshaber Logistics Group AG.

Ausgangssituation war, Konzepte für Warehouse und Distributions-Kunden im Medizin- und Pharmaumfeld für die sehr spezifischen Anforderungen eines Verpackers im Umfeld von klinischer Prüfware zu finden.

Die Kernelemente der schlussendlich umgesetzten Lösung umfassen die nachfolgenden Kernelemente:

  • Zur Verfügungstellung einer endgerätunabhängigen und onlinebasierten Systemplattform zur Eingabe und Überwachung von Wareneingängen, als auch von Warenausgängen
  • Revisionssichere Ablage sämtlicher, prozessrelevanter oder behördlich benötigter Dokumente
  • Vernetzte Schnittstellen-Anbindung an das Archivierungs-System, Validierte Warehouse-Management-System, Transport-System und übergeordneter Supply-Chain-Plattform
  • Integration der Produkte in die jeweilig notwendigen Temperaturzonen zwischen -20°C, 2-8°C und 15-25°C.
  • Übergabe (und in Teilbereichen Organisation) der europaweiten, temperaturgeführten Transporte nach GDP (Guter Vertriebspraxis).

Von der Wareneingangsbuchung, über die Kommissionierung bis hin zum Warenausgang wird dieser Kunde als Pick und Pack Projekt in den Multi-User-einheitlichen Prozessen am Standort Rheinfelden mit einbezogen. Die dazu notwendige Vernetzung der Webplattform zur Eingabe von Aufträgen aller Art in das validierte Warehouse-Management System ist dabei ein wesentlicher Anker zur Steuerung der komplexen Distributionsaufgabe.

Klinische Prüfungen sind bekanntlich für die Entwicklung und die Zulassung von Arzneimitteln ein zwingend erforderliches Element. Sie sind dazu bestimmt, die Wirksamkeit von neuen entwickelten Medikamenten nachzuweisen und deren Verträglichkeit festzustellen und werden durch die jeweilig zuständige Bundesbehörde genehmigt. Aufgrund der bereits erwähnten Herstell-Schritte im nicht EU Ausland sind bereits im Wareneingang verschiedene zolltechnische Einfuhr-Schritte notwendig, welche durch einen Zollbeauftragten der Grieshaber Logistics Group AG und einer behördlichen Zollbeschauung dokumentiert werden. Dies dient dem Zweck, die Ware mit den Lieferpapieren genauestens abzugleichen und folglich zollrechtlich in den freien Verkehr freizugeben.

Nur ein kleiner Teil der Kundenware wird als Vollpalette angeliefert, gelagert und unverändert wieder verladen. Konzeptionell wurde die Lagerung in einen Grob- und Feinkommissionierungsbereich aufgeteilt. Vollpaletten lagern hierzu im Hochregal, Einzelstücke in Fachbodenregalen, sodass nach der schnittstellenbasierten Auftragseingabe in der Webplattform eine Kommissionierung in kürzester Prozesszeit direkt in das Versandbehältnis sichergestellt werden kann.

Die Endkundenbelieferung, im Wesentlichen sind dies Kliniken, Apotheken oder Arztpraxen, erfolgen stets durch Datenlogger temperaturüberwacht, und in den Temperaturzonen 2-8°C oder 15-25°.

 

Ihre Grieshaber Logistics Group AG

Zurück