Unser Projekt CLEAN stellt vor!

Im Rahmen der konkreten Vorstellung der Bereiche, werden Tipps und Anregungen zu den einzelnen Bereichen zusammengestellt, die u.a. dabei helfen sollen, ein organisiertes Arbeitsumfeld zu schaffen sowie Präzision und Effizienz zu erreichen und diese aufrecht zu erhalten. Vielleicht finden Sie auch den ein oder anderen wertvollen Tipp?

„Ordnung ist das halbe Leben“ – wer hat dieses Sprichwort noch nicht gehört oder musste in der einen oder anderen Situation wehmütig daran denken, wenn man mal wieder etwas suchte…

Um auch im Büro immer gut organisiert zu sein, haben wir auch für diesen Bereich Tipps, Regeln und Checklisten erstellt, die bei der eigenen Schreibtischorganisation helfen, und Anregungen geben sollen. Mit den nachfolgenden fünf Tipps, helfen wir dir, deinen Schreibtisch und deine Organisation wieder auf Vordermann zu bringen:

 

1.      Ballast abwerfen mittels der 4-Quadranten-Methode

 

  • Mache kleine Schritte und jeden nacheinander
  • Du brauchst eine leere Fläche (bspw. Fußboden) und einen großen Papierkorb
  • Die leere Fläche teilst Du in 4 Quadranten ein:

Wegschmeißen:

Dies ist Dein Platz für den Papierkorb. Schmeiß alles weg, was Du nicht mehr brauchst oder noch nie gebraucht hast.
Du wirst Dich wundern, was alles überflüssig geworden ist.

Weiterleiten:

Dieses Feld enthält alles, was Du an andere zur Erledigung weitergeben kannst. Vielleicht bist Du jemand, der seine Mitmenschen ungern belästigt und „Kleinigkeiten schnell selbst“        erledigt? Scheue Dich nicht, beziehe Deine Kollegen mit ein.

Wichtig:

In das dritte Feld legst Du alles, was Du in nächster Zeit selbst zu erledigen hast. Nutze die Wiedervorlagemappe oder die Outlook-Aufgabenplanung. Sei hier besonders geizig... J

Wunder:

Hiermit hat es eine besondere Bewandtnis. Hier kommen die Dinge rein, die Du bereits während des Aufräumens erledigen kannst, z.B. per Telefon, Mail, Ablage.

 

Das Unglaubliche ist: diese Methode funktioniert, wenn Du Dich an die 5 Grundregeln hältst:

- Räume die entsprechende Einheit komplett leer
- Bilde keine Zwischenhäufchen
- Fass alles nur einmal an
- Bilde keine weiteren Felder (5,6, usw...)
- Lass es glänzen! Putze die leere Einheit blitzblank

 

 

2.      Meistbenutztes besterreichbar

Setz Dich für das Aufräumen und Ordnung schaffen an den Schreibtisch und breite die Arme aus. Alles, was Du ohne Verrenkungen erreichen kannst, ist Deine 1a-Zone. Hier darfst Du nur Utensilien lagern, die Du ständig benötigst. Wobei die Mitte Deiner 1a-Zone frei bleiben muss als Arbeitsfläche für das, was aktuell zu tun ist.

 

Die gleiche Regel gilt beim Aufräumen und Ordnung schaffen, wenn Du vor Deinem Schrank oder Rollcontainer stehst. Verbanne alle selten benutzten Gegenstände aus der 1a-Zone – sie sind auch an anderer Stelle gut aufgehoben.

 

3.      Zusammen, was zusammengehört

Die Reihenfolge von Schritt 2 und 3 ist nicht zufällig, denn die gute Erreichbarkeit der wichtigsten Werkzeuge hat Priorität beim Aufräumen und Ordnung schaffen.

Angenommen, Du schreibst am liebsten mit einem ganz bestimmten Kugelschreiber: Dann gehört dieser in die oberste Schublade. Das bedeutet aber keineswegs, daß dort alle Schreibgeräte lagern müssen. Die selten benutzten Filzschreiber und Bleistifte kannst Du durchaus in einem weniger zugänglichen Bereich bereithalten. Auch häufig benutzte Werkzeuge wie z. B. Locher, Tacker oder Taschenrechner sind vorne in der Schublade am besten aufgehoben.

 

4.      Lesbar beschriften

Beschrifte so, daß die Beschriftung auf den ersten Blick lesbar ist. Ein Karton in einem Schrank dessen Inhalt nur auf dem Deckel steht, ist sinnlos. Ebenso ein Hängeregister mit unbeschriftetem Reiter in einer Schublade. Für Überraschungen sorgen immer wieder Behälter oder Ordner mit falscher Aufschrift, wie etwa ein Ordner „2003“, in dem dann doch die aktuellen Unterlagen abgelegt sind.

 

5.      Sinnvoll beschriften

Beschrifte beim Ordnung schaffen möglichst eindeutig. Begriffe wie „Sonstiges“ oder „Wichtig!“ sind so nichtssagend wie ein leeres Etikett. Ergänze beim Aufräumen und Ordnung schaffen die Aufschrift, wenn Du um eine Rubrik erweiterst - etwa wenn in den Ordner „Angebote“ nun auch die Unterlagen „Verträge“ kommen.

 

So, nun sollte jeder Startklar sein, um gut organisiert in den Büroalltag zu starten! Wiederhole diese fünf Schritte in gewissen Zeitabständen und prüfe dich selbst mittels einer Checkliste, damit der damit geschaffene Mehrwert langfristig beibehalten werden kann.

Ihre Grieshaber Logistics Group AG

Zurück

Wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Weitere Informationen

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.